Schachfreunde Bad Grönenbach
 

Hallo Schachfreunde


Am Freitag

ab 18:30 Training und ab 20:00 Uhr startet der offene Schachabend.

PS, 27.04.2017


Pascal auf der Bayerischen Jugendeinzelmeisterschaft 2017

Im starken Teilnehmerfeld der Bayerischen Jugendeinzelmeisterschaft 2017 der U14 war Pascal auf Platz 19 gesetzt. Insgesamt waren es 22 Teilnehmer, die um den Titel Bayerischer Meister 2017 und das Weiterkommen zur deutschen Meisterschaft kämpften. Pascal startete durchwachsen mit einer Niederlage in das Turnier. Wobei Pascal bereits auf Gewinn stand, aber dann die Dame verlor. In Runde 2 folgte ein Remis mit der königsindischen Verteidigung. Pascal hatte zwar eine Qualität mehr, musste diese aber wieder abgeben. In Runde 3 folgte eine Niederlage mit Skandinavisch. In Runde 4 stand Pascal ebenfalls sehr gut und musste zum Ende hin noch mit einem halben Punkt zufrieden sein. In Runde 5 musste Pascal die Waffen strecken, da die Zeit es nicht gut mit ihm meinte. Nachdem Andi in die Tiefen der skandinavischen Verteidigung mit Pascal eingetaucht ist, konnte Pascal dies prompt umsetzten und die 6. Runde für sich entscheiden. Am letzten Tag hatte Pascal Weiß und gewann mit dem 150-Angriff gegen die Pirc-Verteidigung.
Insgesamt war es ein gutes Turnier von Pascal mit 3 Punkten aus 7 möglichen und einem DWZ-Schnitt von 1530! Pascal erreichte den 17. Platz bei einem insgesamt sehr engen Turnier. Die nominell stärkeren Gegner konnte Pascal an den Rand einer Niederlage bringen und das, obwohl Pascal zu den jüngsten in der U14 zählte. Wie wird es wohl das nächste Jahr werden?

Hier geht es zu den Ergebnissen!

PS, 22.04.2017


Vereinsmeisterschaft

Die Saison neigt sich dem Ende zu und es sind noch einige Nachholspiele offen. Bitte denkt daran, eure Nachholspiele bis zum letzten Spieltag gespielt zu haben!

PS, 25.03.2017


Mannschaftsergebnisse


Dieser Spieltag hatte zwei sehr erfreuliche und ein sehr unerfreuliches Ergebnis für uns. Während unsere Dritte einen wichtigen Sieg für den Klassenerhalt erreichen und die Erste doch noch ins Aufstiegsrennen einsteigen konnte, kam unsere Zweite gegen den SK Marktoberdorf II mit 0-8 unter die Räder.

Ein großes Lob geht an Markus Hofmeister für seine Umsichtigkeit bei der Mannschaftsaufstellung!

6. Runde Schwabenliga II Süd
SC Dietmannsried - SF Bad Grönenbach


Die Konstellation in der Schwabenliga II Süd könnte nicht spannender sein. Sollte im heutigen Spitzenspiel Klosterlechfeld gegen Kaufbeuren gewinnen und zeitgleich Mindelheim und wir voll punkten, wären 4 Mannschaften punktgleich und am letzten Spieltag würde es einen spannendes Finale geben.
Der Mannschaftskampf begann ausgeglichen. Alle Partien standen nach der Eröffnung im völligen Gleichgewicht. Das war auch bei der Partie von Peter der Fall. In der Réti-Eröffnung entwickelte sich ein Kampf um das Zentrum. Gerade als Peter einen rückständigen Bauern hatte und dieser schwach erschien, konnte er durch einen Abzug entweder die Dame gegen 2 Figuren oder einen Läufer gewinnen (0-1). Jochen überspielte seinen Gegner am Königsflügel und es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, wann er einen vollen Punkt für uns verbuchen würde. Jochen spielte eine Mattkombination mit einem Turmopfer, die allerdings nicht funktionierte. Dadurch ging er mit einem Turm weniger in das Endspiel (1-1). Terry brachte uns mit einem souverän herausgespielten Sieg wieder in Führung. In der Sizilianischen Partie konnte Terry einen Turm gewinnen und wenig später auch die Partie (1-2). Alfred, der von Schach nie genug bekommen kann, bekam eine Französische Partie auf das Brett. Nachdem sein Gegner eine Figur gegen 2 Bauern geopfert hatte ging Alfred mit Vorteil ins Endspiel. Im Endspiel opferte Alfred die Figur wieder zurück, wohl wissend, dass sein entfernter Freibauer ihm den Sieg bringen würde (1-3). Andreas spielte wie gewohnt die Caro-Kann Verteidigung und geriet in einen Königsangriff. Als die Partie auf Messers Schneide stand, überzog sein Gegner die Stellung und Andi konnte geschickt die Dame seines Gegner gewinnen (1-4). Robert hatte es mit der Skandinavischen Verteidigung zu tun und stand lange Zeit ausgeglichen. Als beide die Zeitnot-Phase überstanden hatten, einigten sie sich auf Remis (1,5-4,5). Stefan, ebenfalls wie Alfred einer der Schach-Marathon-Läufer (Open Bad Wörishofen), spielte die 11 Partie in 10 Tagen. Vielen Dank, dass du ausgeholfen hast! Im Mittelspiel verlor Stefan einen Bauern, da ein Abzug-Schach mit Damenverlust drohte. Sein Gegner geriet allerdings in Zeitnot und in einer Abwicklung kurz vor der Zeitkontrolle gewann Stefan den Bauern zurück. Sein Gegner rettete sich mit der letzten Sekunde in die Verlängerung. Das entstandene Turmendspiel war völlig ausgeglichen, worauf sich beide auf ein Remis einigten (2-5). Am längsten spielte Alexander, obwohl er schon sehr früh auf Gewinn stand. Im Mittelspiel gewann er zwei Bauern und wenig später einen weiteren. Die Konsolidierung der Stellung und die Verwertung des Vorteils nahm allerdings ein bisschen Zeit in Anspruch. Als die es absehbar war, dass Alexander einen Bauern umwandeln würde, gab sein Gegner auf (2-6).
Mittlerweile sind die ersten Ergebnisse eingetrudelt und wie es scheint, bekommen wir ein richtig spannendes Saisonfinale.:-)

Brett SC Dietmannsried (1648) SF Bad Grönenbach (1778) 2 - 6
1 Martin, Heinz (1866) Walz, Robert (1879) ½ - ½
2 Martin, Paul (1794) Wilhelm, Andreas (1898) 0 - 1
3 Marschall, Thomas (1670) Schiegg, Peter (1890) 0 - 1
4 Czitron, Gerhard (1553) Buhn, Alexander (1855) 0 - 1
5 Lenzenhuber, Sebastian (1551) Dierich, Jochen (1747) 1 - 0
6 Martin, Marcel (1535) Rigatos, Terry (1674) 0 - 1
7 Natterer, Winfried (1566) Schmidt, Alfred (1628) 0 - 1
8 Dekov, Bozhidar () Wibel, Stefan (1651) ½ - ½


7. Runde Kreisliga
SF Bad Grönenbach II - SK Marktoberdorf II


Die Spielverlegung gegen die starken Marktoberdorfer ist leider nicht zustandegekommen. Damit mussten wir auf zwei wichtige Spieler verzichten. Mit einem Brett weniger traten wir geschwächt gegen MOD mit durchschnittlich 200 DWZ weniger an (0-1). Die Hoffnung zwei Mannschaftspunkte zu entführen, wurde schon nach drei Stunden zunichte gemacht. Stefan Schrinner kam nicht mal ins Spiel, Beqir verlor gleich zu Beginn eine Figur, Roberto wurde vom Gegner überrannt, Felix lies sich einschnüren und Stefan Wibel kam schlecht aus der Eröffnung. Nur Pascal und Johanna standen gut. Stefan Schrinner gab nach 1,5 Stunden mit einer kaputten Stellung auf (0-2). Mittlerweile verlor Beqir eine weitere Figur, konnte aber wieder eine zurückgewinnen. Musste aber wenig später das Endspiel aufgeben (0-3). Roberto sah keine Chance mehr und gab auf (0-4). Pascal spielte von uns allen am besten. Er gewann eine Figur und hat die bessere Stellung, übersah leider, dass sein Gegner ein Dauerschach hatte und damit ein Remis anbot. Pascal wollte dem Dauerschach entfliehen und übersah, dass sein Gegner dadurch gewinnen konnte (0-5). Johanna spielte im Mittelspiel zu passiv, sodass ihr Gegner besser ins Spiel kam. Wenig später verlor sie nicht nur ihre gute Stellung, sondern auch das Spiel (0-6). Felix konnte sich nicht befreien, was auf seinen engen Spielaufbau beruhte. So musste er schließlich auch aufgeben (0-7). Zum Schluss spielte noch Stefan Wibel. Er konnte seine Stellung verbessern, aber in der Zeitnotphase spielten beide nicht die besten Zügen, das auch an den Spielen lag, die beide schon morgens hatten (Schachfestival Bad Wörishofen). Stefan Wibel gab schließlich nach einem Fehlzug auch auf (0-8). Mit diesem Ergebnis können wir nicht zufrieden sein. Dazu kommt noch, dass wir im Abstiegsstrudel wieder hineingezogen werden. Wir müssen in den letzten beiden Mannschaftskämpfen wieder Gutmachung betreiben, um die notwendigen Punkte noch zu holen! [Stefan Wibel]

Brett SF Bad Grönenbach II (1449) SK Marktoberdorf II (1707) 0−8
1 Wibel, Stefan (1651- 73) Felser, Martin (1819-103) 0−1
2 Schrinner, Stefan (1639- 64) Nusser, Florian (1783- 49) 0−1
3 Beckert, Armin (1693- 66) Riedl, Günter (1771- 53) -−+
4 D Onofrio, Roberto (1423- 31) Müller, Wolfgang (1724-101) 0−1
5 Gashi, Beqir (1318- 12) Dr. Neumann, Bernd (1689- 76) 0−1
6 Geiger, Felix (1300-  9) Steger, Franz (1659-  9) 0−1
7 Thielke, Pascal (1293-  8) Pfanzelt, Friedrich (1605- 49) 0−1
8 Bermann, Johanna (1275-  7) Brugger, Matthias (1609- 52) 0−1


6. Runde B-Klasse
SF Bad Grönenbach III - SK Ottobeuren 2000 II


Brett SF Bad Grönenbach III ( 957) SK Ottobeuren 2000 II (1083) 3−1
1 Breitsch, Otto (1224- 36) Dausch, Georg (1197-  7) +−-
2 Hofmeister, Markus ( 835- 14) Botor, Simon ( 952-  2) +−-
3 Urban, Jonas ( 936-  7) Riese, Gerd (1135- 11) -−+
4 Schnurrenberger, Steven ( 834- 11) Knauer, Winfried (1047- 10) 1−0

PS, 19.03.2017


Taktik aus dem Hause Lode Nr. 25


Mühlberg-Fuchs
Halle 1965

Taktik Lode 25
Schwarz am Zug gewinnt!

PS, 12.02.2017

Besucher Nr.

seit 24.08.2010