Schachfreunde Bad Grönenbach
 

Hallo Schachfreunde


Wir Schachfreunde

Schachfreunde Bad Grönenbach

1. Reihe v.l.: Matteo, Johannes, Amelie, Marie, Marina, Daniel
2. Reihe: Julius, Felix, Michaela, Pascal, Alexander, Samantha, Terry Rigatos
3. Reihe: Ralf, Matthias, Felix, Roberto, Stefan
4. Reihe: Michael, Jens, Robert, Steven, Markus
5. Reihe: Stefan, Peter, Alfred, Andreas

PS, 21.07.2019


Kneipppokal 7. Runde

Paarungen

TischPaarungErgebnis
13. Walz,Robert (4½) - 30. Fraidling,Hermann (1)1 - 0
26. Zimmermann,Jens (2) - 23. Babenko,Aleksej (3)1 - 0
34. Schöneich,Marco (3) - 18. Strasser,Winfried (0)0 – 1


Rangliste

RangTeilnehmerPunkte
1.Walz,Robert5.5
2.Schiegg,Peter4.0
3.Schöneich,Marco3.0
4.Babenko,Aleksej3.0
5.Zimmermann,Jens3.0
6.Wilhelm,Andreas2.0
7.Thielke,Pascal2.0
8.Buhn,Reinhard1.5
9.D Onofrio,Roberto1.5
10.Bermann,Johanna1.0
10.Fraidling,Hermann1.0
12.Wibel,Stefan1.0
13.Strasser,Winfried1.0
14.Grundl,Manfred0.5
15.Reichle,Franz0.0
16.Breitsch,Otto0.0
16.Schmidt,Alfred0.0
16.Geiger,Felix0.0

PS, 15.07.2019


Schiedsrichterlehrgänge

Dieses Jahr finden wieder verschiedene Schiedsrichter-Lehrgänge statt

- Verbandsschiedsrichter
- Regionaler Schiedsrichter
- Verlängerung Regionaler Schiedsrichter

Der Lehrgang zum Verbandsschiedsrichter ist vor allem für Mannschaftsführer zu empfehlen. Aber nicht nur für Mannschaftsführer sind die Kurse zu empfehlen, sondern generell für Schachspieler, die ihr Regelwissen vertiefen wollen.

PS, 09.07.2019


Pokalmeister ist Stefan Schrinner

Stefan Schrinner konnte sich im Finale gegen Peter Schiegg durchsetzen und konnte sich damit zum 2. Mal in Folge den Wanderpokal sichern. Stefan nutzte die Fehler seines Gegners konsequent aus und ließ sich auch nicht beirren, als sein König nicht rochieren konnte und in der Mitte des Spielfeldes stand. Herzlichen Glückwunsch!

PS, 29.06.2019


Taktik


Botwinnik-Menchik
Hastings 1934/35

Taktik Lode 86
Schwarz am Zug!

PS, 23.06.2019


Relegationsspiele Vereinsmeisterschaft

In den Relegationsspielen der Vereinsmeisterschaft am 5. Juli kommt es zu folgenden Paarungen:

Reinhard Buhn - Andreas Wilhelm

Roberto D‘Onofrio - Pascal Thielke

PS, 15.06.2019


Südschwäbische Blitzmannschaftsmeiserschaft 2019

Die diesjährige Blitzmannschaftsmeisterschaft wurde bei perfektem Schachwetter in Krugzell ausgetragen. Unser Team war mit den hervorragenden Blitzern Robert Walz, Jens Zimmermann, Alfred Schmidt und Peter Schiegg gespickt. Alle vier Spieler bestechen durch hervorragendes Zeitmanagement, speziell wenn wenige Sekunden auf der Uhr verbleiben, bewahren sie immer die Ruhe. Jens gab vor dem Turnier mit mindestens dem zweiten Platz die Zielsetzung vor. Bereits in der ersten Runde konnten wir unser Können unter Beweis stellen und spielten 4-0 - wir waren die Gäste...
Diese Pleite haben wir uns mit: "Wir haben wohl gegen den späteren Turniersieger gespielt" schön geredet und gingen mit vollem Elan in die nächste Runde. Und es folgte tatsächlich eine Leistungssteigerung! Wir spielten 0,5-3,5 - wir spielten zu Hause...

Na gut, dann wird es wohl doch eng werden mit dem 2. Platz. Aber wir spielen ja mit Rückrunde und können dann im letzten Spiel den 2. Platz klar machen oder vielleicht doch noch den Pokal in die Luft stemmen.

Jetzt aber gilt es! Keine Ausrutscher mehr! Und wir konnten wieder eine Leistungssteigerung auf das Parkett legen. 2,5-1,5 hieß es gegen Kempten II - wir waren wieder die Gäste...

Ist wohl nicht unser Tag. Wahrscheinlich liegt es am Wetter - wir können wohl nur bei schönem Wetter unsere volle Leistung abrufen. Aber bei unserem Potenzial als Weltklasse-Blitzer sollten wir doch auch bei schlechtem Wetter die Kurve kratzen können. Und es gelang uns tatsächlich - wir gewannen 4-0! Ich erwähne hier nur der Vollständigkeit-halber, dass wir spielfrei waren...

Im letzten Spiel der Hinrunde konnten wir dann ein 2-2 und damit unseren ersten Mannschaftspunkt gegen den SC Dietmannsried erringen.

Voller Euphorie, die Trendwende geschafft zu haben, starteten wir in die Rückrunde und, um es kurz zu machen, wir eroberten einen hervorragenden 5. Platz. Jetzt werden sich viele Leser denken, warum hier vom "hervorragenden 5. Platz" gesprochen wird, da das TEAM doch den 2. Platz als Ziel herausgegeben hat? Nun, wenn wir diesen Platz von einem anderen Blickwinkel betrachten - Jens, ich beneide deine Kreativität - dann geht die Rechnung wie folgt: Es gibt, sagen wir 400 aktive Schachspieler in Südschwaben, die sich in 100 Mannschaften hätten organisieren können. Wir haben also den 5. Platz von theoretisch 100 Mannschaften erreicht. Und das bei schlechtem Wetter!

Abschlusstabelle:

Rang Mannschaft Punkte
1 SC Kempten 1878 I 14-2
2 SK Marktoberdorf 11-5
3 SC Kempten 1878 II 6-10
4 SC Dietmannsried 5-11
5 SF Bad Grönenbach 4-12


Herzlichen Glückwunsch an den SC Kempten!

PS, 05.05.2019


/

Manschaftskampf

7. Runde Schwabenliga I
SF Bad Grönenbach - TSV Haunstetten

Im letzten Mannschaftskampf war der Tabellenführer TSV Haunstetten II bei uns zu Gast. Uns war klar, dass wir tief in die Trickkiste greifen mussten, um etwas Zählbares verbuchen zu können.
Es war schon frühzeitig absehbar, dass wir uns noch gewaltig strecken mussten, wenn wir bestehen wollten. Stefan S. musste auf die Rochade verzichten und die Partie schien auf Messers Schneide. Andi hingegen kam gut aus der Eröffnung mit positionellem Vorteil. Auf der anderen Seite spielte Robert und sein Gegner eine scharfe sizilianische Partie. Er musste wie Stefan S. auf die Rochade verzichten und erschwerend kam dazu, dass sein Gegner voll entwickelt war mit beiden Türmen auf den zentralen Linien. Als Robert dann noch einen Angriff auf der Dame übersah, musste er die Partie aufgrund der Vielzahl an Fesselungen aufgeben (0-1). Armin spielte eine von Grund-auf solide Partie. Er hielt die Partie offen und hatte sogar einen statischen Vorteil mit 2 verbunden Zentrumsbauern. Gerade als sich die wenigen Drohungen des Gegners in Luft aufzulösen schienen griff Armin fehl und sah sich einem Doppelangriff ausgesetzt. Die Folge war materieller Verlust und die Aufgabe (0-2). Alex kam gut aus der Nimozowitsch Verteidigung, ließ aber aufgrund einer falschen Zugfolge einen Gegenangriff am Königsflügel zu. Sein Gegner opferte eine Figur mit entblößtem König. Die Stellung war durchaus zu halten, aber nach einem Qualitätsverlust war auch die Partie nicht mehr zu halten (0-3). Peter geriet nach der Eröffnung in eine passive Stellung, die es ihm nicht ermöglichte das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen. Nachdem sein Gegner einen Bauern gewann und dadurch zwei verbundene Freibauern am Damenflügel hatte war die Partie nicht mehr zu halten (0-4). Stefan S. hatte seinen König doch noch in Sicherheit gebracht und konnte in ein ausgeglichenes Endspiel mit Läufer gegen Springer abwickeln. Beide einigten sich dadurch auf Remis (0,5-4,5). Michael und sein Gegner ließen sich sehr viel Zeit. Dabei konnte Michael das Zentrum erobern und eine solide Stellung erreichen. Er übersah allerdings eine Kombination und verlor eine Figur (0,5-5,5). Stefan W. konnte die Initiative an sich reißen und Druck auf einen rückständigen Bauern aufbauen. Trotz Raumvorteil konnte er die positionellen Vorteile nicht verwerten und spielte Remis (1-6). Andi konnte sich in der Eröffnung Vorteile erarbeiten. Nachdem er nicht immer die beste Fortsetzung fand verlor er einen Bauern. Andi kämpfte noch, musste sich allerdings geschlagen geben (1-7).

Die Saison ist für uns sehr erfolgreich verlaufen. Wir legten bereits am 1. Spieltag den Grundstein für den Klassenerhalt mit dem Sieg in Friedberg und konnten mit zwei Unentschieden und einem Überraschungssieg in Krumbach weiter überzeugen. Die zahlreichen Ausfälle unserer Stammkräfte kompensierten die Spieler aus der Zweiten hervorragend. Diese Saison macht Lust auf mehr!

Brett SF Bad Grönenbach (1801) TSV Haunstetten (1999) 1 - 7
1 Schiegg, Peter (1924) Behling, Robert (2022) 0 - 1
2 Walz, Robert (1912) Petzelberger, Ferdinand (2099) 0 - 1
3 Buhn, Alexander (1850) Weichlein, Paul (2058) 0 - 1
4 Wilhelm, Andreas (1821) Romfeld, Michael (2075) 0 - 1
5 Beckert, Armin (1755) Rampp, Gerhard (2049) 0 - 1
6 Schütz, Michael (1713) Beck, Gerald (1912) 0 - 1
7 Schrinner, Stefan (1779) Heimann, Helmut (1955) ½ - ½
8 Wibel, Stefan (1656) Zwick, Werner (1819) ½ - ½

7. Runde Kreisliga
SK Immenstadt 09 I - SF Bad Grönenbach II


Brett SK Immenstadt 09 I (1582) SF Bad Grönenbach II (1537) 4-4
1  Riegger, Harry (1787- 83)  Schrinner, Stefan (1779- 69) 0 − 1
2  Diekhöfer, Christian (1702- 25)  Wibel, Stefan (1656- 86) 1 − 0
3  Alt, Karl-Heinz (1687- 93)  Schmidt, Alfred (1677- 79) 1 − 0
4  Roth, Thomas (1569- 39)  Thielke, Pascal (1657- 20) ½ − ½
5  Dillinger, Hans (1554- 30)  Buhn, Reinhard (1566- 78) ½ − ½
6  Häusler, Manfred (1466- 91)  D Onofrio, Roberto (1436- 33) ½ − ½
7  Pott, Dirk (1465- 28)  Bermann, Johanna (1273- 11) 0 − 1
8  Bornschein, Winfried (1424- 11)  Geiger, Felix (1251- 11) ½ − ½


7. Runde C-Klasse
SC Dietmannsried VI - SF Bad Grönenbach III


Brett SC Dietmannsried VI ( 843) SF Bad Grönenbach III (1219) 0-4
1  Scherer, Stefan ( 843- 11)  Schemann, Ralf (1421- 13) 0 − 1
2  Ebert, Christoph ()  Schiegg, Thomas (1370-  9) 0 − 1
3  Kögl, Moritz ()  Schnurrenberger, Steven ( 867- 13) 0 − 1
4  Will, Marius ()  Schemann, Matthias () 0 − 1

PS, 07.04.2019

Besucher Nr.

seit 24.08.2010